gruen2-170-85
Home Aktuell Themen Information Kommentar

Thema: Kinder und Jugendliche

In der Frankfurter Statistik gehört Harheim zu den Stadtteilen mit der größten Wohnfläche pro Wohnung und pro Einwohner, hat also große und familienfreundliche Wohnungen. Auch durch die Baugebiete Harheim-Nord und Harheim-Süd sind viele Familien nach Harheim gezogen.

Da, wo Familien hinziehen, müssen Kinderbetreuungsplätze und Schulklassen entstehen. Wir GRÜNE haben seit langem immer wieder darauf hingewiesen, dass der Bedarf in Harheim wachsen wird und hier ausreichend Kindergarten- und Hortplätze geschaffen werden müssen.

Dina, Weltenbummler und KT in den Aspen
2008 sind die Krabbelstube Dina für Kinder unter drei Jahren eingerichtet und das Kinderhaus Weltenbummler vergrößert worden.
2011 ist die neue Kindertagesstätte In den Aspen eingeweiht worden.

 

Zwischen 2012 und 2014 wurde die alte KT aus den Siebzigern abgerissen und durch ein neues, lichtdurchflutetes Gebäude ersetzt.

Das neue KiZ
Im April 2014 wurde das neue KiZ (Kinderzentrum) bezogen und ist mit knapp 180 Kindern eine der größten Einrichtungen dieser Art in Frankfurt.
Begünstigt durch die räumliche Nachbarschaft hat sich zwischen Grundschule und Kinderzentrum eine sehr intensive Zusammenarbeit mit umfangreichen Betreuungsmöglichkeiten ergeben.

Erweiterungsgelände / Aussengelände
Mit den anderen Fraktionen im Ortsbeirat haben wir in die Wege geleitet, dass das Erweiterungsgelände den Kindern in KiZ und Grundschule als Außengelände zur Verfügung gestellt wird. In der naturnahen Erlebniswelt gibt es sogar KiZ-eigene Bienenstöcke, die von Kindern unter Anleitung eines Imkers versorgt werden. Der erste Honig wurde bereits erzeugt.

 

  • November 2011:  Die Kindertagesstätte In den Aspen wird eingeweiht
  • Januar 2012:  Der Erweiterungsbau der Grundschule mit neuen Räumen und    einer Mensa wird eröffnet
  • April 2014:  Der Neubau des Kinderzentrums (ehemals KT96) wird eröffnet
  • Oktober 2014:  KiZ und Grundschule nehmen das Außengelände in Besitz

Weiterführende Schulen im Frankfurter Norden dringend benötigt

Der Weg für Schülerinnen und Schüler aus Harheim zu Gymnasien oder anderen weiterführenden Schulen ist weit. Wir haben daher beantragt, im Neubaugebiet Bonames-Ost ein Gymnasium zu errichten und gleichzeitig in der Otto-Hahn-Schule in Nieder-Eschbach weitere Gymnasial-Klassen einzurichten.